4. FAQ - JoA, BIJ, BIK


1. Abwesenheiten
Abwesenheiten müssen durch ärztliche Atteste oder behördliche Bestätigungen entschuldigt werden. Sollten diese Entschuldigungen nicht vorliegen, gelten die Tage als „unentschuldigte Fehltage“.


2. Anmeldung
Formulare zur Anmeldung von Asylsuchenden oder Flüchtlingen finden Sie hier:


3. Befreiung vom Unterricht
Sollte ein Schüler oder eine Schülerin an einem Schultag einen wichtigen Termin haben, muss er oder sie sich vorab (hier) von der Schule befreien lassen.
Bei Befreiungen für einzelne Stunden oder einen Tag kann dies durch die Klassleitung geschehen.
Für mehrtägige Abwesenheiten ist die Schulleitung zuständig.
Auch wenn eine Befreiung erfolgt ist, muss eine Bestätigung für den Termin mitgebracht werden.


4. Bußgeld
Sollte ein Schüler oder eine Schülerin mehrfach unentschuldigt fehlen, verstößt er oder sie damit gegen die Schulpflicht.
Alle Schülerinnen und Schüler haben gemäß Art. 39 BayEuG die Pflicht, am Unterricht regelmäßig teilzunehmen und die sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen zu besuchen. Den Erziehungsberechtigten obliegt nach Art 76 BayEuG die Pflicht, dafür Sorge zu tragen, dass minderjährige Schulpflichtige am Unterricht regelmäßig teilnehmen und die sonstigen Veranstaltungen besuchen.
Die vorsätzliche Verletzung dieser Pflichten stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit Geldbuße belegt werden kann.
Das Landratsamt Ausgburg ahndet Verstöße gegen das BayEuG durch Bußgeldbescheid. Durch das Bußgeldverfahren soll eine Verhaltensänderung in der Zukunft herbeigeführt werden.

5. Fahrkarten
JoA:    keine Erstattung der Fahrtkosten
BIJ:    Erstattung der Fahrtkosten zum Schulzentrum und zum Kooperationspartner
BIK/V:    Erstattung der Fahrtkosten zum Schulzentrum und zum Kooperationspartner
Es wird jeweils der kostengünstigste Weg bezahlt, daher bitte die Zonen beachten!

6. Fehltage
Siehe „Abwesenheiten“


7. Krankmeldung während der Unterrichtszeit
Die Schule hat eine Aufsichtspflicht gegenüber allen Schülern, auch wenn der Schüler oder die Schülerin volljährig ist.
Aus diesem Grund ergeben sich bei plötzlich auftauchenden gesundheitlichen Problemen drei Möglichkeiten:
-    Der Schüler oder die Schülerin kann sich im Krankenzimmer zurückziehen, wenn Hoffnung auf Besserung besteht oder der Schüler/die Schülerin nicht abgeholt werden kann, bis die reguläre Unterrichtszeit vorbei ist.
-    Wenn die Beschwerden so stark sind, dass ein weiterer Unterrichtsbesuch unmöglich ist, kann der Schüler oder die Schülerin von einem erziehungsberechtigten Elternteil, einem Erziehungsberechtigtem oder einem gesetzlich beauftragten Betreuer abgeholt werden.
-    Wenn die Beschwerden sehr stark sind oder eine medizinische Betreuung bzw. Überprüfung des Schülers als notwendig erachtet wird, ruft die Lehrkraft oder das Sekretariat einen Rettungswagen und der Schüler wird ins Krankenhaus gebracht.


8. Landkreis Augsburg: Einzugsbereich des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Neusäß
Siehe: Landkreis Augsburg


9. Praktika
Während des BIK-V können Schülerinnen oder Schüler nicht von der Schule befreit werden, um ein Praktikum zu machen.
Schülerinnen und Schüler des BIJ leisten Praktika im Rahmen der Unterrichtszeit beim Kooperationspartner.
Schülerinnen und Schüler des JoA-Bereiches können außerhalb des 9-wöchigen Unterrichtblockes Praktika ableisten. Ausnahmeregelungen werden nur im letzten Block gewährt.


10. Schulabschlüsse
In den vorgestellten Maßnahmen können unterschiedliche Abschlüsse erworben werden.
JoA:    Hier kann kein zusätzlicher Schulabschluss erworben werden. Allerdings kann durch eine Verbesserung der Noten die Chance erhöht werden, eine Ausbildungsstelle zu finden.
BIJ:    Hier kann die Berechtigung des Mittschulabschluss oder bei besonderer Eignung der Qualifizierende Mittelschulabschluss erworben werden.
BIK-V:    Hier kann kein Schulabschluss erworben werden.
BIK:    Hier kann die Berechtigung des Mittelschulabschluss erworben werden.


11. Unentschuldigte Fehltage
Abwesenheiten, die nicht entschuldigt werden, gelten als „unentschuldigter Fehltag“.
Die Schüler und Schülerinnen haben damit zu rechnen, bei unentschuldigten Fehltagen aus den Maßnahmen „BIJ“ sowie „BIK-V“ in eine JoA-Klasse versetzt zu werden.
Schüler und Schülerinnen, die eine „BIK“-Klasse besuchen, werden durch die Schule abgemeldet. Eine erneute Anmeldung ist nicht möglich.
Schülerinnen und Schüler müssen mit einem Bußgeldverfahren rechnen.


12. Zeugnis
In den Klassen „JoA“, „BIJ“ sowie „BIK“ erhalten die Schüler Zeugnisse mit Noten sowie einer schriftlichen Beurteilung des Anlagen, der Mitarbeit und des Verhaltens.
Im „BIK-V“ erhalten die Schüler nur eine Bestätigung über den Schulbesuch sowie eine Leistungsübersicht ohne Noten.

Staatliches Berufliches Schulzentrum Neusäß
Landrat-Dr.-Frey-Str. 12  Ι  86356 Neusäß  Ι  Fon 08 21 - 31 02 42 01  Ι  Fax 08 21 - 31 02 80 21  Ι  Mail sekretariat(at)bszneusaess.de  Ι  Impressum