BS Floristik


Bildquelle: BLE Bonn Thomas Stephan, Dominic Menzler, Topbloemen

Hier finden Sie das Angebot der Berufsschule Agrarwirtschaft - Abteilung Floristik

Florist - Ausbildung

1. Ausbildungsjahr - 10. Klasse

  • 2 Schultage
  • Donnerstag und Freitag

2. Ausbildungsjahr - 11. Klasse

  • 1 Schultag
  • Montag oder Dienstag
  • Zwischenprüfung: schriftlich und praktisch

3. Ausbildungsjahr - 12. Klasse

  • 1 Schultag
  • Dienstag

Florist - Berufsbeschreibung

Die Ausbildung zur Floristin/zum Floristen

1.1 In der Berufsschule

werden an wöchentlich stattfindenden Schultagen die theoretischen Grundlagen und deren Umsetzung intensiv vermittelt.

1.2 In der betrieblichen Ausbildung

haben das Versorgen von Pflanzen und Blumen, das Herstellen floraler Werkstücke und die Kundenbedienung und - beratung Vorrang. Die beiden Bereiche (= duale Ausbildung) laufen parallel.

2. Eigenschaften und Vorlieben für den Beruf

Welche Eigenschaften und/oder Vorlieben sollte jemand für diesen Beruf mitbringen?

  • Freude an der Natur, an Blumen und Pflanzen und am Umgang mit ihnen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Freude an praktischer und gestalterischer Tätigkeit
  • Interesse an geschäftlichen, betrieblichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen

3. Tätigkeitsfelder

  • Sträuße, Gefäßfüllungen, Trauerschmuck, Raumschmuck, Innenraumbegrünung, uvm.

--> Möglichkeiten nach der Ausbildung

 

Staatliches Berufliches Schulzentrum Neusäß
Landrat-Dr.-Frey-Str. 12  Ι  86356 Neusäß  Ι  Fon 08 21 - 31 02 42 01  Ι  Fax 08 21 - 31 02 80 21  Ι  Mail sekretariat(at)bszneusaess.de  Ι  Impressum